Zurück zur vorherigen Seite

Penisschmerzen

Schmerzen im Penis treten meistens durch Entzündungen oder Verletzungen auf. Dabei kann der Ort des Schmerzes sowohl in der Harnröhre als auch in der Vorhaut oder den Schwellkörpern liegen. In der Regel lassen sich unter Kenntnis der Ursache Penisschmerzen gut behandeln.

  

Mögliche Ursachen von Penisschmerzen:

  1. Entzündung der Harnröhre
  2. Entzündung des Blase oder Prostata mit ausstrahlenden Schmerzen in den Penis
  3. Entzündung der der inneren Vorhaut bzw. der Eichel (Balanitis)
  4. Entzündung der Penishaut durch kleine Verletzungen (Wundrose, Erysipel)
  5. Harnleiterstein mit ausstrahlenden Schmerzen in den Penis
  6. Verletzung der Harnröhre durch Katheter oder sonstige Fremdkörper oder im Rahmen von operativen Eingriffen (Harnröhrenschlitzung) und Unfällen
  7. Verletzung der Schwellkörper beim Geschlechtsverkehr (Penisfraktur) oder durch einen Unfall
  8. Verletzung des Vorhautbändchens beim Geschlechtsverkehr
  9. Schmerzen bei der Erektion durch eine Abknickung des Penis (Penisdeviation) oder eine bindegewebige Verhärtung im Schwellkörperbereich (Induratio penis plastica)
  10. Verlängerte Erektion (> 6 Std.; Priapismus)
  11. Peniskrebs (selten)

  

Durch Entzündungen und Verletzungen des Penis können schwerwiegende Folgen wie z. B. eine Erektionsstörung eintreten. Aus diesem Grund sollte bei Schmerzen im Penis, insbesondere wenn sie akut und mit Begleiterscheinungen wie einem Verlust der Erektion, Blutungen oder HautverändeĀ¬rungen eintreten, umgehend eine weitere urologische Abklärung erfolgen. Hierdurch können Langzeitfolgen meistens verhindert werden.